August 25

rhodos

wieder ein tag in der mittelalterlichen stadt, ich laufe durch die gassen auf der suche nach ecken, die ich noch nicht kenne, laufe wieder über die historische stadtmauer, durch den kolona und den mandraki hafen und schwimme am ende vor dem sonnenuntergang an der nordspitze beim aquarium.

_MG_2922

alle bilder von rhodos bei flickr >>

am mittwoch frühstücke ich erstmal ausgiebig im meinem hotel saint michel, diesmal in einem etwas abgelegeneren teil der altstadt westlich des jüdischen viertels in der nähe des st. johns tor. danach mache ich mich auf den weg durch den oberen, westlichen teil der altstadt in richtung grossmeister palast. dieser teil der altstadt ist nicht so überlaufen und hat den charakter des alten und zerfallenen, den ich an solchen altstädten mag.

_MG_2736   _MG_2738

_MG_2740   _MG_2744

_MG_2748   _MG_2758   _MG_2774

_MG_2755   _MG_2760

dabei stößt man immer wieder auf ärcheologische ruienen, wie hier z.b. (links) der byzantinische stadtmauer. etwa auf dem halben weg bis zum grossmeisterpalast verlasse ich die altstadt am athanasios tor und laufe weiter durch den graben zwischen der äusseren und der inneren stadtmauer, in den sich auch nur wenige verlaufen.

_MG_2779   _MG_2777

_MG_2791   _MG_2797

an amboise tor gehe ich dann wieder hinein. hier am grossmeister palast bin ich dann wieder direkt mitten drin im touristischen treiben, aber hier ist auch der zugang zum weg, den man oben auf der historischen stadtmauer laufen kann. ich habe das schon die beiden letzten male gemacht, aber es fasziniert mich immer wieder mit dem blick über die dächer der altstadt über die mauer zu laufen.

_MG_2801   _MG_2804

_MG_2806   _MG_2808

_MG_2815   _MG_2822

_MG_2827   _MG_2838

_MG_2844   _MG_2852

_MG_2859   _MG_2868

beeindruckend auch die kreuzfahrtschiffe, die in ihrer modernität und größe die altstadt geradezu dominieren, wenn sie im tourist*innenhafen festmachen. nachdem ich die mauer wieder verlassen habe laufe ich am rande der altstadt innerhalb der mauer herunter bis zum akandia tor und weiter zum tourist*innenhafen.

_MG_2877   _MG_2892

_MG_2894   _MG_2898

direkt anschließend an den tourist*innenhafen folgt der kolona hafen mit der skulptur der drei delphine. hier machen die lotsenboote fest und auch die schnellen katamarane der dodekanisos seaways, so das ich nicht wie in den letzten jahren zum weiter ausserhalb liegenden hafen der großen fähren laufen muss. noch etwas weiter kommt dann schon der mandraki hafen mit den beiden rehen in der einfahrt und den windmühlen auf der mole. ein motiv, das sicher tausendmal fotografiert wird, aber auch wirklich eine gute figur macht. im mandraki hafen liegen die kleinen ausflugsschiffe und yachten.

_MG_2903   _MG_2906

_MG_2929   _MG_2934

_MG_2940   _MG_2948

_MG_2957   _MG_2962   _MG_2964

weiter geht es vorbei am denkmal für die 1943-1945 bei der befreiung der inseln der nördlichen und südlichen ägäis ermordeten, zum strand, wo ich bis zur nördlichen spitze der insel zum aquarium laufe.

_MG_2971   _MG_2976

_MG_2980   _MG_2985

_MG_2989   _MG_2997

auf der westseite gibt es auch nochmal richtige brandung in der ich mein heutiges bad im mittelmehr nehme, bevor ich am boulevard esse,  während die sonne über der türkei untergeht.

_MG_3026   _MG_3033




thomas molck

Verfasst 25. August 2017 von xthomas in category "gr dodekanes