März 11

roque de los muchachos

ich fahre auf den höchsten berg la palma’s, den roque de los muchachos der sich zunächst in den wolken präsentiert, dann aber den blick freigibt auf die gebirge der insel und in der ferne bis nach teneriffa, la gomera und el hierro. die tage danach erhole ich mich in puerto de naos.

_MG_6716

alle bilder von der fahrt zum roque de los muchachos bei flickr >>

am donnerstag scheint am morgen die sonne zum frühstück auf den balkon und ich bleibe gleich länger und geniesse die wärme. eine leichte erkältung kündigt sich an und ich überlege, ob ich einen ruhigen tag in puerto de naos einlege und mich erhole. aber die wettervorhersage für morgen ist schon wieder schlechter und so entscheide ich mich mittags doch noch loszufahren, weil es aktuell aussieht, als wäre es auf auf dem gipfel des roque de los muchachos klar, was ich ausnutzen will. und ich nehme mir vor, keine großen wanderungen zu machen sondern einfach nur hinzufahren um die aussicht zu geniessen.

_MG_6450   _MG_6453

_MG_6459   _MG_6462

_MG_6468   _MG_6472

und von tazacorte aus sieht es tatsächlich gut aus (zweites bild oben rechts), nur eine wolke hängt im roque de los muchachos aber die ganze weitere cumbre de la caldera ist wolkenfrei. ich fahre über puerto de tazacorte und den barranco de las angustias herauf zum mirador el time. ab hier liegt die straße aber wieder weitgehend im nebel. im norden bei puntagorda lichtet sich aber der nebel und der ganze norden der insel präsentiert sich in der sonne. ein stück weit nehme ich einen vater mit seiner tochter mit, die sich auf den weg einer rundwanderung gemacht haben, aber nach vier stunden erst die hälfte des weges hinter sich haben und nehme sie mit bis zu ihrem auto. kurz danach beginnt auch schon die kleine serpentinenstrasse herauf auf den roque de los muchachos, auf den etliche teleskope des observatoriums stehen.

_MG_6474   _MG_6477

_MG_6497   _MG_6502

_MG_6509   _MG_6515

auf dem gipfel in 2426 metern höhe finde ich mich dann doch wieder in dichten wolken, wenn auch der gifpel selbst über den wolken in der sonne ist.

_MG_6518   _MG_6521

_MG_6533   _MG_6574

_MG_6583   _MG_6584

_MG_6595   _MG_6603

nach einer halben stunde will ich mich wieder auf den weg machen und gehe zurück zur nördlichen sonnenseite des mirador del roque de los muchachos, aber als ich losfahre sehe ich, dass die wolken im süden plötzlich deutlich tiefer liegen. also fahre ich nochmal zurück um den ganzen süden der insel und in der ferne sogar teneriffa, la gomera und el hierro zu sehen.

_MG_6648   _MG_6658

_MG_6664   _MG_6672

direkt gegenüber ist jetzt über der caldera de taburiente der pico bejenado zu sehen, auf den ich gestern noch ein kurzes stück gewandert bin und dahinter die langezogene bergkette der cumbre vieja im süden der insel, an der die von westen kommenden wolken hängen.

_MG_6679   _MG_6689

_MG_6720   _MG_6733

und sogar unten in die caldera de taburiente geben die wolken jetzt den blick frei.

_MG_6737   _MG_6761

_MG_6773   _MG_6778

jetzt bin ich doch ganz glücklich, dass ich heute hier auf den gipfel gefahren bin. eigentlich wollte ich auf der ostseite wieder herunterfahren nach santa cruz, aber die strasse noch osten ist gesperrt und so nehme ich denselben weg zurück, über den ich auch hergekommen bin. das war vielleicht auch ganz gut, denn der weg ist etwas kürzer als über santa cruz und dann nochmal durch den tunnel von osten nach westen zu fahren. und am ende bin ich auch von der autofahrt und den großen höhenunterschied ziemlich fertig und habe starken druck auf einem ohr.

am freitag lege ich daher endlich den erholungstag ein, lese BIOS zuende und geniesse die wenigen minuten sonne die der tag mir bietet auf dem balkon. aber leider bleibt der druck auf dem ohr. immerhin regnet es nicht wie vorhergesagt.

auch am wochende wird es leider eher schlimmer und ich bleibe weitgehend in meinem appartement und versuche viel zu schlafen. in der sonne kann ich leider nicht länger bleiben. besonders am samstag ist das schade, weil es ein richtig schöner sonnentag in puerto de naos ist, wobei der strand schon wieder wegen einer wind- und wellenwarnung gesperrt ist. in der tat sind es hohe wellen, aber den ganzen strand zu sperren finde ich da schon etwas übertrieben.

_MG_6780   _MG_6787

sogar die cumbre vieja mit der kette von vulkanen die sich bis an die südspitze der insel zieht, zeigt sich am samstag wolkenfrei. am sonntag reicht es noch für ein frühstück in der sonne, aber später ist der himmel über puerto de naos schon wieder bewölkt. insgesamt stand dieser urlaub nicht unter einem besonders guten stern. morgen geht es dann wieder nach hause nach düsseldorf und wenn es mir nicht besser geht am dienstag erstmal zu meiner ärztin )-;




thomas molck

Verfasst 11. März 2018 von xthomas in category "es la palma