September 4

von lykos nach chora sfakion

am vorletzten tag mache ich nochmal eine wanderung von lykos über loutro und glyka nera, dem „sweetwater beach“ nach chora sfakion und fahre mit der fähre zurück. den letzten tag verbringe ich in nikos small paradise in lykos mit sonnen, schwimmen, tauchen und lesen.

_MG_1826

alle bilder von lykos nach chora sfakion bei flickr >>

am montag laufe ich nach dem frühstück von lykos zunächst zur nachbarbucht finikas, wo ich gestern schon mit dem kajak war, und laufe dann um die halbinsel zwischen finikas und loutro, das cape mouri herum nach loutro. eine kleine kapelle ich auf der halbinsel halb in den felsen gebaut, ansonsten gibt es vor allem ruinen alter häuser.

_MG_1576   _MG_1566

_MG_1582   _MG_1588

_MG_1595   _MG_1602

_MG_1608   _MG_1614

_MG_1626   _MG_1632

_MG_1641   _MG_1657   _MG_1648

ich laufe durch den kleinen ort loutro, der nur von meer aus und zu fuß erreichbar aber nichtsdestotrotz voll mit tourist*innen ist und von dort weiter auf den europäischen wanderweg E4 richtung chora sfakion.

_MG_1669   _MG_1689

_MG_1692   _MG_1709

_MG_1682   _MG_1724

der weg führt zuerst in ca. 50 metern oberhalb des meeres am steilhang entlang und nach etwa zweieinhalb kilometern komme ich zum cape pounta wo der weg wieder direkt am kiestrand am meer verläuft. unmittelbar danach folgt dann wieder erhöht die kleine kapelle timos stavros.

_MG_1739   _MG_1735

_MG_1753   _MG_1757

_MG_1764   _MG_1771

kurz nach der kapelle geht es wieder herunter zum glyka nera, dem „sweetwater beach“ wo aus kleinen quellen süsswasser an die oberfläche fließt. hier lege ich eine pause zum schwimmen ein, bevor es weiter zum letzten kurzen aber wilden stück des wanderweges geht.

_MG_1780   _MG_1785

_MG_1805   _MG_1791

_MG_1819   _MG_1811

_MG_1853   _MG_1841

_MG_1907   _MG_1874

_MG_1897   _MG_1888

am ende führt der wanderweg auf die straße von anopoli nach chora sfakion und die letzten zweieinhalb kilometer verlaufen auf asphalt, vorbei am ausgang der iligas schlucht. schließlich erreiche ich gegen 17 uhr chora sfakion.

_MG_1932   _MG_1919

_MG_1926   _MG_1951

_MG_1973   _MG_1980

nach ein paar bildern und erledigungen im ort erreiche ich noch die kleine personenfähre neptune, die mich um 17.30 uhr zurück von chora sfakion nach loutro bringt.

_MG_1989   _MG_2000

_MG_2015   _MG_2027

von loutro aus laufe ich diesmal nicht um die halbinsel sondern über den kleinen berg mit den ruienen der türkischen festung in der abendsonne.

_MG_2034   _MG_2047

_MG_2051   _MG_2057

_MG_2062   _MG_2077

am dienstag bleibe ich dann in nikos small paradise, liege am felsenstrand in der sonne, schwimme und tauche und beginnt das buch „Ready Player One“ von ernest cline wo menschen in nicht allzuweiter zukunft in trailerparks leben in denen die wohnwagen in die höhe gestapelt sind und sich in die virtuelle welt OASIS flüchten in der es sogar staatliche schulen gibt und die stark an ein zukünftiges second life erinnert.

nikos small paradies   _MG_2090

morgen geht es dann wieder zurück, zuerst mit dem kleinen motorboot nach loutro, weiter mit der fähre nach chora sfakion und von dort mit dem bus nach chania, von wo ich am abend zurück nach düsseldorf fliege. ich chania werde ich noch etwas zeit haben aber nicht mehr viel unternehmen, vielleicht nochmal im meer schwimmen und im cafe del mar kaffee trinken bevor ich zum flughafen fahre.




thomas molck

Verfasst 4. September 2018 von xthomas in category "gr kreta