August 13

norderney

vom bensersiel fahre ich nach norderney, wo ich 8 tage bleibe. der wind bleibt westlich und nimmt am wochenende bis zu windstärke 7, in böen 9 bis 10 zu. so durchkreuze ich die kleine stadt mit dem fahrrad und entspanne im bade:haus.

_MG_5507

alle bilder von der nordsee bei flickr >>

am dienstag hat der wind leider wieder auf west gedreht und so bleibt mir nichts als mit dem motor weiter nach westen zu fahren. auf dem weg verweile ich etwas auf der position im seegat zwischen langeoog und baltrum, an der wir im märz die urne meiner mutter dem meer übergeben habe.

wenn wir gemeinsam mit der jonathan unterwegs waren, haben wir bei der ankunft in den häfen oft einen schluck sherry aus der kleinen flasche getrunken. nur trinke ich hier einen schluck auf sie.

_MG_5486 _MG_5470

ich hatte überlegt, ob ich heute nach baltrum und morgen weiter nach norderney fahre. aber auf für morgen ist die vorhersage west, der wind soll noch etwas zunehmen und es könnte regnen. jetzt kann ich zwar auch nicht segeln, aber die sonne scheint und das meer ist ruhig. so entscheide ich mich heute schon weiter nach norderney zu fahren, wo ich am abend noch einen guten platz für die nächsten tage finde.

am mittwoch fahre ich dann mit dem fahrrad über den deich an der westseite zum ort. zunächst zum weststrand und dann zur marienhöhe zu kaffee und kuchen. vor allem in den ersten jahren, in denen wir norderney angesteuert haben, war ich oft auf der marienhöhe (bild oben am anfang des beitrags), wo schon heinrich heine über die nordsee gedichtet haben soll. 2004 schrieb ich noch über das café, man hier von kellnern bedient wird, die auf charmante art an ddr gaststätten erinnern. heute ist die gesamte einrichtung und auch die bedienung moderner.

_MG_5502 _MG_5512 _MG_5528 _MG_5535

ich fahre noch ein wenig am meer entlang bis zur georgshöhe auf der ein 350 jahre alter stockanker liegt und dann durch den ort zurück zum weststrand. eine kleine regenwolke warte ich bei heisser schokolade in der giftbude am weststrand ab und fahre dann zurück zum hafen, mache noch einen kleinen abstecher zum surfstrand am watt und koche am abend an bord.

_MG_5561 _MG_5549 _MG_5592 _MG_5588 _MG_5584 _MG_5578

am donnerstag mache ich mir dann einen ruhigen tag, der westwind wird stärker aber auf dem boot sitze ich bis mittags windgeschützt in der sonne. dann fahre ich zum watt welten besucherzentrum am fährhafen. eine schöne ausstellung über das wattenmeer mit gamification. man bekommt einen chip, mit dem man an verschiedenen stationen quizaufgaben lösen und punkte sammeln kann. welche fische kann man guten gewissens essen, von welchen muscheln und würmern ernähren sich welche vögel, wo sollen windkraftanlagen im meer gebaut  werden und wo nicht …

ich denke erst, das ich das kaum machen werde, dann packt mich aber doch der spieltrieb und ich bleibe in der ausstellungen, bis ich alle stationen absolviert und 80 punkte gesammelt habe. ich glaube 100 sind das maximum, also einigermaßen gut 😉

danach dann noch kurz einkaufen und am abend in der neys lounge am yachthafen verweilen. beim arbeiten an diesem beitrag stelle ich fest, dass runtastic den webservice einstellt. die grafiken im blog hier funktionieren zwar noch, aber sicherheitshalber sichere ich sie als grafiken, wer weiss wie lange sie noch funktionieren. und vom törn hierher nach norderney speichere ich die grafik auf dem handy. ich denke ich werde mich nach einer neuen tracking app umsehen.

_MG_5602 _MG_5622

am freitag regnet es tagsüber ausgiebig und ich verbringe den tag im bade:haus „dem größten Thalassohaus Europas“ mit schwimmen, saunen und baden in salzbecken wie im toten meer oder dem 42 grad heißen „Feuerbecken“.

am samstag zieht das tief YAP über die nördliche nordsee und auch auf norderney bekommen wir südwestwind der stärke 7, in böen 9 bis 10. ist verstärke die leinen am boot und mache nur einen kleinen ausflug mit dem fahrrad zu kaffee und kuchen am fähranleger. am abend spielt die band  cruise control auf der party des segelvereins norderney. eigentlich sollte heute die große seeregatta stattfinden, aber aufgrund des stürmischen winds musste sie abgesagt werden.

sonntag nimmt der wind langsam wieder ab und am vormittag kann ich sogar noch schön auf dem boot in der sonne liegen. ich lese weiter „Inside Wikileaks“ und mache einen kleinen spaziergang im watt beim surfstrand.

am montag fahre ich nach dem erneuten sonnenbad am vormittag mit dem fahrrad in den ort zu heißer schokolade im conversationshaus und dienstag geht es dann nochmal ins bade:haus, diesmal inclusive schlickbad zum selbst auftragen.

_MG_5626



thomas molck

Verfasst 13. August 2019 von xthomas in category "de nordsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 7 + 9 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)