Februar 18

gran canaria

eine woche urlaub in der sonne, zum ersten mal auf den kanarischen insel. ich wohne an der playa taurito bei puerto mogan und erkunde die südküste und die inselhauptstadt las palmas.

87grancanaria1-01

jeden tag sonne, angenehm warmes wasser, wellen, … der strand playa taurito ist zwar nur klein. aber dafür gibts rundherum felsen. fünf große hotels, keine fischerdorfatmosphere, dafür appartment mit bad und küche, wohn- und schlafraum, frühstück und abendessen und balkon mit genialem ausblick richtung südamerika.

87grancanaria2-24
87grancanaria1-32

nebenan ist puerto mogan, das idyllische fischerdorf (alllerdings mit viel mehr touris) und yachthafen wo die atlantiküberquerungen starten. dort kann mensch wassermotorrad  fahren und sich mit einem paragliding-fallschirm in die luft ziehen lassen. von pto. mogan bin ich dann mit einer fähre nach puerto rico. größer, touristischer, hat mir nicht besonders gefallen. aber segeljollen kann mensch dort leihen und eine stunde bin ich allein auf dem atlantik gesegelt.

87grancanaria1-44

ich lese nietzsche, weil das so gut zu meiner stimmung in letzter zeit passt:

Ein wenig Gift ab und zu, das macht angenehme Träume und viel Gift zuletzt, zu einem angenehmen Sterben. … Dunkel ist die Nacht, dunkel sind die Wege Zarathustras. Komm, du kalter, steifer Gefährte! Ich trage dich dorthin, wo ich dich mit meinen Händen begrabe.

(Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra, Werke in drei Bänden, Bd. 2, Köln 1994, S. 102 und 105.)

mit dem bus bin ich nach maspalomas gefahren. dünen, strand, wirklich wie in holland. faro de maspalomas, die südspitze der insel, ist sehr idyllisch, mit leuchtturm, hinterm leuchturm ein cafe wo jungen in den wellen reiten. vor dem leuchtturm beginnt der tourismus, einkaufszentrum …

87grancanaria2-03
87grancanaria2-11

bin durch strand und dünen zur playa de ingles gelaufen, vorbei am strandabschnitt der schwulen wo es weit und breit nichts alternatives gab, zum tourizentrum playa de ingles. schlimmer als el arenal auf mallorca.

nicht nur hunterte von hotels sondern dutzende einkaufzentren, eins neben dem anderen, nichts urbanes, gewachsenes, einfach nur tourie-massen, dabei hatte es vom strand aus ganz nett ausgesehen. ein kleiner fels mit treppen oberhalb des strandes, von oben eine herausragende aussicht auf strand und dünen, …

und einen tag ging es auch mit dem bus nach las palmas, der inselhauptstadt.



thomas molck

Veröffentlicht18. Februar 1997 von xthomas in Kategorie "es gran canaria

Schreibe einen Kommentar