Februar 19

drakensberge & lesotho

am montag mache ich von durban aus eine tour in die drakensberge und über den sani-pass nach lesotho. lesotho ist ein eigenständiger staat mitten in südafrika und von osten gibt es nur eine unbefestigte straße dorthin, den etwa 30 km langen sanipass.

IMG_0310

alle bilder aus lesotho bei flickr >>

am montag muss ich schon um halb fünf aus dem bett, weil ich eine tour in die drakensberge gebucht habe und ab fünf abgeholt werde. über pietermaritzburg fahren wir erstmal bis underberg, am fusse der drakensberge, einem bergkamm mit über 3000m hohen gipfeln der westlich des krüger nationalparks beginnt und bis nach lesotho.

der erste teil der sanipass auf südafrikanischer seite wird gerade ausgebaut, aber das wird noch lange dauern, meint unser fahrer. an den baustellen stehen meist frauen mit roten fahnen, die den verkehr regeln wie es in deutschland baustellenampeln machen. sie stehen täglich von 7 bis 17 uhr da und verdienen in diesen 10 stunden 80 rand (8 euro).

IMG_0280

destomehr wir uns der grenze nähern, umso schlechter wird die strasse mit großen steine, tiefen schlaglöchern und wasserläufen die wir durchqueren. und nach dem südafrikanischen grenzposten wird es noch schlimmer und wir fahren im schritttempo die steinigen serpentinen hinauf. auf dem weg begegnen wir wandernden touristen aber auch einen alten mann, der ein bündel holz den berg hinaufträgt. aber unglaublicherweise gibt es auch hier minibusse die mit kleinen transportern diese straße befahren.

IMG_0292
IMG_0349

auf der höhe von 2874m passieren wir den grenzposten von losotho. direkt an der grenze stehen kinder die sich für ein paar rand fotografieren lassen und ein stück weiter ist das sani top chalet, das sich der höchste pub in afrika nennt. dort essen wir später etwas und geniessen die aussicht auf den sanipass von oben.

IMG_0300
IMG_0312
IMG_0339

zuerst geht es aber in ein kleines dorf in lesotho, wo wir in einem rondaval, den hier üblichen häusern mit einer feuerstelle in der mitte eine kleine einführung in das leben der menschen hier und etwas selbstgebackenes brot bekommen.

IMG_0323
IMG_0322

viele männer sind hier schafehirten und schafe sind auch ein wichtiges vermögen. z.b. muss ein mann wenn er heiraten will 21 schafe an die familie der frau zahlen. ansonsten handeln die frauen in den dörfern mit brot, bier oder fleisch, was für die schafhirten mit roten und weissen fahnen an den rondavals angezeigt wird. andere waren wie gemüse und holz müssen in südafrika gekauft werden, daher die minibusse auf dem sanipass.

der rückweg nach unten ist danach so ungemütlich und spannend wie der hinweg und am ende regnet es sogar etwas. ohnehin war es den ganzen tag relativ bedeckt mit nur wenig sonne.



thomas molck

Veröffentlicht19. Februar 2008 von xthomas in Kategorie "za kwazulu-natal

3 COMMENTS :

  1. By thomas (Beitrag Autor) on

    danke sigrun 🙂

    @dan – alles halb so schlimmm und die schlange war ja auch aus dem wagen fotografiert 🙂

    aber gestern in chintsa war da eine grosse echse am pool, bestimmt 50 cm lang. sah schon fast aus wie ein kleines korokodil, hatte nur leider keine kamera dabei.

  2. By dan (Beitrag Autor) on

    da is so nen schlangen bild auf zoomer – ganz schön gross! wie iss das mit den viecheren da unten!? taranteln iiiieeeekkkk

Schreibe einen Kommentar