August 7

delos und von elia nach kalafatis

am dienstag mache ich einen ausflug in die antike auf der nachbarinsel delos und mittwoch geht es dann nochmal an die südküste zu den etwas entlegeneren orten zu einer wanderung von elia nach kalafatis.

_MG_9530

_MG_9598

mehr bilder von delos bei flick >>

track bei runtastic >>

am dienstag fahre ich mit der fähre zur nachbarinsel delos, auf der ca. 200 jahre vor unserer zeitrechnung 25.000 menschen in der antiken stadt gelebt haben sollen. nach der griechischen mythologier soll leto, eine geliebte des zeuss hier artemis und apollon geboren haben. nach dem von siedlern ca. 1000 jahre vor unserer zeit hier entwickelten apollonkult wurde die insel daher heiligtum gesehen und entwickelte sich in den folgenden jahrhunderten zum handelsstützpunkt.

heute gibt es nur noch die ruinen der antiken stadt von beachtlicher größe. gemäuer mit relativ gut erhaltenen mosaikböden wie im haus des dionysos wo er auf einem tiger reitend dargestellt ist (bilder 9516, 9517). auch gibt es ein großes theater und zahlreiche tempel und skulpturen.

in der mitte der insel erhebt sich der 112m hohe kynthos-hügel von dem ich einen guten blick auf mykonos im osten, tinos im norden und rinia im westen habe. nur bis nach paros und naxos im süden reicht die sicht heute nicht.

bei windstärke 5 bis 6 geht die stürmische fahrt zurück nach mykonos wo ich den nachmittag entspannt am kleinen strand bei den windmühlen verbringe (bild 9387 im album mykonos).

track bei runtastic >>

_MG_9573

mehr bilder von der tour von elia nach kalafatis

am mittwoch fahre ich nochmal mit dem bus nach elia und suche mir von dort zwischen den zahlreichen „private property“ anwesen am hang den weg zum kavos elias, dem kap das die elias bucht von der kalafatis bucht trennt. oben auf der höhe von ca 130m habe ich dann einen super blick nach osten auf kalo livadi und nach westen auf elia (bild 6573, 6576). auf der ostseite klettere ich wieder herunter zu einem kleinen einsamen strand (9581, 9583) an dem ich nur wenige menschen treffe und der sich für ein kühlendes bad im meer geradezu anbietet.

_MG_9581

von hier aus geht es weiter nach kalo livadi, einem weiteren strand mit angeschlossener bar, die die teuren getränke eisgekühlt direkt an den liegestuhl bringt. abgesehen davon gibt es hier wieder nur private bungalows und ein paar verlassene baustellen, wo das geld für die fertigstellung der luxusappartements dann wohl nicht mehr gereicht hat.

über einen weiteren hügel komme ich in die bucht von kalafatis mit der halbinsel dimasto mit einem kleinen fischerdorf und fischtavernen (9597 bis 9608). von hier ist es nun nur noch ein kleines stück bis nach kalafatis (9609 bis 9612), im rückblick gesehen am ende der schönste strand mit blick auf das idyllische dimasto und einer nicht ganz so exclusiven strandbar auf einem kleinen pier.

von hier geht es dann mit dem bus zurück in die stadt und ein letztes mal am abend in die altstadt, in der es zwar an restaurants und bars nicht mangelt, für mich aber wenig attraktive läden dabei waren. kaum ein café in dem man einfach nett bei einem cappuchino sitzen kann, dafür umsomehr bars in denen es hauptsächlich cocktails ab 10 euro gibt. eine der netteren ist dabei noch die kastrobar in der es heute aber kein internet für mich gibt. vielleicht zuviele gäste die auch online sind meint der gutaussehende barkeeper.

am ende lande ich wieder im stairz, wie vorgestern, wo ich mit blick auf das treiben am alten hafen und internet den letzten abend auf mykonos verbringe. einer insel mit unverkennbarem schwulen flair aber eben auch recht exclusiv, teuer und kaum alternativ, sowohl in der stadt als auch an den stränden.

also beim nächsten mal wenn es einen günstigen flug nach mykonos gibt, direkt vom flughafen zur fähre und auf eine andere insel 😉

immerhin bin ich nach vier tagen hier, trotz den aktiven tagen, wieder etwas entspannter, nach der recht stressigen arbeits-zeit davor in düsseldorf. und ich habe ja noch zweieinhalb wochen vor mir. morgen geht es weiter nach paros.



thomas molck

Veröffentlicht7. August 2013 von xthomas in Kategorie "gr kykladen

1 COMMENTS :

  1. By inge (Beitrag Autor) on

    …weiter entspannte Inselerkundigungen mit weiteren tollen Fotos und genieße die Sonne und Wärme – hier wieder Nordseewetter mit Schauern und viel Wind.
    Gruß Inge

Schreibe einen Kommentar