August 23

von lykos nach chora sfakion, marmara und etwas weiter …

an den letzten beiden tagen in sfakia, an der südküste kretas wandere ich über den schönen küstenwanderweg nach chora sfakion und fahre mit dem kajak nach marmara und etwas weiter nach westen.

_MG_5830  _MG_5978

alle bilder von lykos nach chora sfakion, marmara und etwas weiter bei flickr

am freitag laufe ich zunächst von lykos nach finikas, die nachbarbucht wo einmal der antike, in der bibel erwähnte phönix hafen gewesen sein soll. auch hier gibt es ein paar kleine tavernen und pensionen. ich laufe an der küste entlang um das kap moures herum wo unterhalb eines alten turmes weitere ruienen liegen, ob sie aus der antike stammen ist nicht zu erkennen.

wanderung nach chora sfakion bei runtastic

_MG_5733  _MG_5749

_MG_5761  _MG_5767

auf der ostseite des kaps komme ich nach loutro, von wo aus der europäische wanderweg E4 weiter nach westen führt. zunächst geht es etwas hoch, dorthin wo auch der fußweg nach anopoli beginnt, dann führt der E4 etwas oberhalb des meeres an der küste entlang bis zur kapelle timios stavros und kurz danach zum ghlika nera strand, dem „sweet water beach“ wo aus quellen am boden süsswasser strömt.

_MG_5783  _MG_5779

_MG_5789  _MG_5786

_MG_5795  _MG_5799

_MG_5802  _MG_5804

_MG_5828  _MG_5836

hier bade ich und trinke einen frappe, bevor ich das letzte stück des weges durch zerklüftete felsen laufe, bis ich auf die strasse von anopoli nach chora sfakion stoße, auf der ich an ilingas schlucht und strand vorbei dann nach chora sfakion laufe.

_MG_5842  _MG_5856

_MG_5854  _MG_5860

_MG_5861  _MG_5875

hier habe ich bis zur letzten fähre noch genug zeit um zu baden und auf die kleine venezianische festung zu steigen, die ich bei den letzten besuchen ausgelassen habe. in kleinen park hinter der festung stosse ich auf ein weiteres denkmal für widerstandkämpfer von kreta, die 1941 von den deutschen faschisten ermordert wurden weil sie neuseeländischen soldaten zur flucht verholfen haben. zum denkmal und zur geschichte des denkmals direkt am hafen siehe blogeintrag von 2012.

_MG_5878  _MG_5885

_MG_5891  _MG_5899

mit der daskalogiannis fähre fahre ich dann – nachdem etwa 2000 tagesbesucher der samaria schlucht auf dem weg zu ihren bussen das schiff verlassen haben – zurück nach loutro und laufe über den direkten weg die letzten eineinhalb kilometer zurück nach lykos.

am samstag leihe ich mit ein seekajak. das hätte ich in den letzten jahren auch schon machen sollen, es ist nochmal ein ganz anderer toller weg, die küste zu erkunden und dabei sonne, meer und berge zu geniessen. ich paddle zuerst in die finikas bucht nebenan, dann hinaus aufs meer und dann nach westen.

kajaktour bei runtastic

_MG_5902  _MG_5925

_MG_5946  _MG_5965

es läuft gut und ich fahre an marmara und der aradhena schlucht vorbei entlang der küste zwischen marmara und agia roumeli, bis ich den orts am ende der samaria schlucht sehen kann. etwas verschätzt habe ich mich dabei damit, dass es auch hier im mittelmeer eine leichte strömung gibt, die hier an der südküste von ost nach west läuft. so wird der rückweg etwas anstrengender.

_MG_5969  _MG_5995

_MG_6005  _MG_5999

ich komme aber nach eineinhalb stunden dann wieder am marmara strand an wo ich eine pause einlege um vor den marmorartigen felsen und kleinen nur von wasser aus erreichbaren höhlen zu tauchen und kaffee zu trinken, bevor ich das kleine stück zurück nach lykos paddle.

_MG_6017  _MG_6014



thomas molck

Veröffentlicht23. August 2014 von thomas in Kategorie "gr kreta

2 COMMENTS :

Schreibe einen Kommentar