August 18

rhodos

auf rhodos durchkreuze ich die mittelalterliche altstadt, den mandraki hafen und die strände. ich besuche das modern greek art museum und fahre einen tag nach lindos.

_MG_6678  _MG_6698

_MG_6957  _MG_6954

alle bilder von rhodos bei flickr >>

das via via hotel hat eine ausgezeichnete lage in der altstadt bei der impraim moschee mit einem tollen dachgarten. hier schlafe ich noch ein paar stunden am sonntag morgen.

_MG_6826   _MG_6827

_MG_6829   _MG_6831

ausgeschlafen beginne ich am sonntag nach einem frühstück am marine tor meine erste tour durch die altstadt. ich gehe durch die nebenstraße und gassen und lasse mich wieder einfangen vom mittelalterlichen flair der altstadt.

_MG_6643   _MG_6633

_MG_6652   _MG_6653

_MG_6654   _MG_6655

_MG_6662   _MG_6672

_MG_6668   _MG_6669

_MG_6675   _MG_6686

danach gehe ich durch den graben, der die stadt ausserhalb der stadtmauer umgibt, zum meer, zunächst zum kolona hafen, direkt an der stadtmauer und dann rhodos am naillac turm vorbei und wieder zurück in die altstadt zum uhrturm roloi, in den aufsteigen kann um die altstadt von oben zu sehen.

_MG_6697   _MG_6705

_MG_6707   _MG_6710

_MG_6718   _MG_6720

_MG_6721   _MG_6727

später laufe ich dann die ritterstraße herunter und weiter zum  mandraki hafen in dem schon in der antike schiffe lagen und im mittelalter dann die galeeren der johanniter festmachten. in der antike soll der koloss von rhodos, eine 33 meter hohe bronzefigur, eines der sieben antiken weltwunder, breitbeinig über der hafeneinfahrt gestanden haben. heute stehn auf säulen hirsch und hirschkuh auf der mole unterhalb des st. nikolaos leuchtturms. danach geht es noch weiter bis zu aquarium an der nordspitze der insel zum sonnenuntergang.

_MG_6728   _MG_6751

_MG_6763   _MG_6889

_MG_6893   _MG_6780

_MG_6792   _MG_6800

montag laufe ich zunächst durch seitenstraße zum evreon martyron platz, mit dem denkmal für die 1604 von deutschen faschisten deportierten und ermorderten juden von rhodos und kos, das hier eher unscheinbar unter bäumen steht. daneben diverse papagaien die kunden in die gaststätten um den platz herum locken sollen. etwas weiter frühstücke ich bei den ruinen der kirche panagia tis burgu und dem panagia tor.

_MG_6832   _MG_6834   _MG_6849

_MG_6852   _MG_6843

_MG_6854   _MG_6864

danach geht es wieder am meer entlang zur busstation an der markthalle néa agorá, der nächste bus nach lindos geht aber erst um 14.30 uhr und so mache ich noch eine kleine runde am mandraki hafen.

_MG_6879   _MG_6880

_MG_6884   _MG_6892

mit dem bus geht es dann ca. 50 km nach süden zum kleinen dorf lindos mit einer beachtlichen antiken akropolis. von der busstation geht es zunächst herunter ins dorf das für sich schon sehr idyllisch zwischen zwei stränden liegt.

_MG_6904   _MG_6919

_MG_6922   _MG_6924

_MG_6925   _MG_6926

aus dem dorf heraus geht es dann hinauf auf den felsen und in die akropolis, mit vielen antiken steinen und teilweise mit originalsteinen rekonstruierten säulen. und mit herausragendem blick auf lindos, das meer und der st. pauls bucht im süden.

_MG_6931   _MG_6932

_MG_6942   _MG_6946

_MG_6952   _MG_6957

_MG_6961   _MG_6980

_MG_7002   _MG_7010

_MG_7017   _MG_7024

am ende bade ich noch an den felsen unterhalb der akropolis und nehme dann den vorletzten bus um 20 uhr zurück nach rhodos.

am dienstag besuche ich dann zuerst das modern greek art museum. bei meinen letzten griechenlandreisen habe ich immer vergeblich nach moderner kunst gesucht. diesmal finde ich gleich mehrere orte, die kleine galerie auf santorini und diesmal gleich drei ausstellungstätten. in der altstadt das hauptgebäude mit diversen bildern griechischer künstler*innen der moderne.

und dann weiter im norden fast schon beim aquarium die art gallery nestoridio melathro mit einigen impressionistischen bildern der griechischen inseln von valias semertzidis. die kykladischen weissen dörfer an den hängen, burgen auf felsspitzen und das tiefblaue meer bieten hier naheliegende motive. in einem zweiten raum bilder vom selben künstler aber viel expressiver, in schwarz und dunkelrot gehaltene gravierungen von arbeitern, fischern und weiteren menschen.

um die ecke gibt es dann nach den neuen flügel der art gallery nestoridio melathro mit der sammlung moderner griechischer kunst einer bank.

nach vielfältigen kunsteindrücken laufe ich dann wieder zurück zur altstadt, vorbei am strand nördlich des mandraki hafens, wo an einem platz beim noblen club „rondo“ ei denkmal für die gefallenen bei der befreiung der inseln der nördlichen und südlichen ägäis 1943-1945 steht.

_MG_7049   _MG_7044
dann weiter am mandraki hafen entlang und zunächst durch den graben um die stadtmauer bis zum großmeisterpalast und von dort dann über die stadtmauer bis zum st. johns tor und von dort auf der äußeren seite des grabens wieder herunter bis zum meer.

_MG_7080   _MG_7082

_MG_7085   _MG_7093

_MG_7096   _MG_7108

_MG_7098   _MG_7114

_MG_7119   _MG_7128

_MG_7132   _MG_7135

_MG_7142   _MG_7146

an den felsen am naillac turm springe ich nochmal ins wasser. unter ruienen und an felsen gefällt mir das immer noch am besten.

_MG_7170   _MG_7160

danach wird es schon zeit, zum hafen aufzubrechen um wieder mit der prevelis zurück nach kreta zu fahren. das schiff ist in der zeit, seitdem ich am sonntag morgen von bord gegangen bin, einmal über diverse inseln nach piräus und zurück gefahren. aber auch heute hat es wieder ca. eine stunde verspätung. aber wir legen noch im hellen ab und ich habe nochmal einen schönen ausblick während wir die nordspitze umrunden. im ersten hafen, chalki, den wir nach gut zwei stunden anlaufen ist es dann aber schon dunkel.

_MG_7180   _MG_7185

_MG_7196   _MG_7199

_MG_7202   _MG_7224




thomas molck

Verfasst 18. August 2016 von xthomas in category "gr dodekanes