August 16

chania und chora sfakion

spontan habe ich dann doch endlich zwei wochen auf kreta gebucht. ich fliege nach chania und fahre einen tag später an die südküste von kreta nach chora sfakion.

_MG_6906

alle bilder von chania und chora sfakion bei flickr >>

ich sitze im venezianischen hafen von chania. hier könnte man glauben es gäbe keine pandemie, so strömen die massen durch den hafen, wenige mit maske. vor der ehemaligen moschee singen zwei gitarrenspieler griechische lieder.

es ist etwas unwirklich  wenn man die letzten 16 monate mehr oder weniger social distancing betrieben hat, wobei das in düsseldorf in der altstadt vermutlich auch nicht anders war in diesem sommer als hier.

20210814_222441
20210814_234445

aber es tut mir gut wieder hier zu sein, drei stunden flug mit maske waren etwas antrengend aber seit ich hier auf kreta bin habe ich irgendwie das gefühl alle probleme die mich zuhause gerade beschäftigt haben hinter mir gelassen zu haben.

vielleicht ist es die wärme die ich zeit mehr als zwei jahren vermisse, um zehn im t-shirt im hafen zu sitzen und die gedanken treiben zu lassen.

gefühlt geht ging es mir seit dem tot meiner mutter sylvester 2018/19 nicht so gut. 2019 war geprägt von immer wieder veränderten gesundheitlichen beschwerden und einem letzten segelsommer bei den ostfriesischen inseln zum abschied von jonathan, der segelyacht meiner mutter mit der auch ich 40 jahre gesegelt bin und auch nochmal zum abschied von inge die wir im märz dort auch zur see begraben haben.

aber ich hatte die perspektive, nach diesem abschluss in den 20er jahren neu anzufangen, neue ziele, reisen, vielleicht auf dem mittelmeer segeln, …

im sommer gab es dann auch keine richtige reise, nur zwei mehrtägige radtouren am rhein entlang nach koblenz und an den niederrhein.

richtig besser wurde nichts, nicht mit mir und nicht mit der pandemie. aber vorgestern habe ich dann nach langem hin- und herüberlegen doch spontan zwei wochen hier auf kreta gebucht und jetzt bin ich total happy, das ich mich überwunden habe.

vielleicht wird ja doch alles wieder gut.

am sonntag ziehe ich in der sonne durch chania, zuerst auf die lange hafenmole bis zum venezianischen leuchtturm und zurück. die mole ist wegen einer baustelle in der mitte eigentlich gesperrt, was hier aber niemanden so richtig interessiert. sie beginnt direkt am yachtclub neben meinem hotel, porto veneziano. es ist teuerer als die hotels in denen ich bisher in chania übernachtet habe aber mir gefällt die gegend und das à la carte frühstück war grossartig. nachdem ich so lange nicht mehr richtig auf reisen war, leiste ich mir das einfach.

_MG_6876
_MG_6889

nach dem ausflug auf die hafenmole laufe ich dann durch den venezianischen bilderbuchhafen bis auf die westliche seite der hafeneinfahrt mit der festung die leider aktuell geschlossen ist. tagsüber ist der hafen nicht ganz so überlaufen wie am abend und in der nach tun man kann sich auch einigermaßen mit abstand seinen weg bahnen. durch die altstadt  und über das lange besetzte haus rosa nera auf dem hügel am hafen im alten stadthalterpalast geht es dann zurück zum hotel und mit dem gepäck weiter zum busbahnhof.

_MG_6906
_MG_6906
_MG_6931
_MG_6927

nach knapp 2 stunden mit dem bus bin ich dann am späten nachmittag in chora sfakion. hier im süden ist es deutlich ruhiger und entspannter als in chania und nach dem einchecken in der „authentic villiage“ springe ich erstmal am vrissi strand ins meer und verbinge dann noch einen netten abend bei griechischer küche am hafen. montag geht es dann weiter nach lykos.

_MG_6978
_MG_6968

nach einem guten frühstück mit einem riesigen kretischen omlett in der bäckerei ntourountous sfakian fahre ich dann mit der anendyk fähre daskalogiannis nach loutro an der gut bekannten küste mit dem ilingas strand am ende der gleichnamigen schlucht und dem glyka nera süsswasserstrand entlang nach loutro von wo mixailis mich mit dem motorboot weiter nach likos ins ‚small paradise‘ bringt.

_MG_6982
_MG_6991
_MG_6998


thomas molck

Veröffentlicht16. August 2021 von xthomas in Kategorie "gr kreta

Schreibe einen Kommentar