Februar 12

train-travelling in bangkok

am samstag laufe ich nur ein wenig über die khao san road und die 14. oktober 1973 gedenkstätte zum golden mount um mich dann mit einem longtail boot auf dem klong mahanak ins glänzende siam einkaufviertel fahren zu lassen. nach einem blick vom 300 m hohen bayoke 2 tower gehts weiter mit dem skytrain zum chatuchak park und wochendmarkt um dann mit u-bahn. skytrain und expressboot auf dem chao phraya river zurückzufahren.

_MG_1762

train-travelling in bangkok bilder bei flickr >>

heute geht es mir bei frühstück schon gut, keine kopfschmerzen, dafür bin ich wohl wegen des jetlags erst kurz bevor die nacht zuende ging richtig eingeschlafen.

heute laufe ich zum ersten mal bei tageslicht durch die khao san road die um diese zeit noch von autos, tuk tuks und motorrädern befahren wird. die verkaufsstände sind aber schon aufgebaut wärend in den cafes noch einige beim frühstück sitzen.

_MG_1675

gar nicht weit von der khao san road komme ich zum 14. oktober 1973 memorial an der ratchdamnock klong ecke tanao road. 1971 hatte das militär in thailand mal wieder das kriegsrecht verhängt und das parlament entmachtet. es gab unruhen, die am 14. oktober 1973 eskalierten, als bei massenprotesten gehen die verhaftung von studierenden aktivistInnen 71 menschen recht wahllos erschossen wurden. später löste dann der könig die militärregierung auf und setzte den rektor der thammasat universität, die ich gestern besucht hatte, als premierminister ein.

_MG_1678

neben einer skulptur zum gedenken gibt es vor allem viele zeitungsausschnitte mit berichten aus dieser zeit und grosse bilder der proteste, zum beispiel von einer massenkungebung am demokratie denkmal einen block weiter.

_MG_1681
_MG_1642

ich laufe vorbei am demokratiedenkmal und weiter zum golden mount der um diese zeit auch geöffnet ist, so dass ich die vielen buddhas im inneren bewundern kann. der skulptur in der mitte des schreins werden von gläubigen mit kleinen papieren mit blattgold, die man im souvenierladen erwerben kann, immer weitere goldschichten aufgetragen.

_MG_1690
_MG_1699

der blick von der oberen terasse ist nicht so viel spannender als vorgestern, als ich etwas tiefer vor verschlossenen türen stand. aber für die gläubigen ist hier die aussicht auch nicht so wichtig sondern der goldene turm, den sie betend umrunden und dabei glocken läuten und an einer seite geldscheine an eine leine heften. vermutlich bringt das karmapunkte.

ich laufe wieder herunter und nehme ein boot auf dem klong mahanak und fahre bis zum siam pier und geniesse den blick auf die belebten ufer.

_MG_1643
_MG_1716

vom siam pier ist es nicht weit bis zum siam center, wo einer der stadtteile der shopping malls beginnt. die vielleicht größe und bekannteste, ist das MBK center. hier gibt über den vollgestopften strassen hochgebaute fussgängerwege mit direkter verbindung zu den malls und noch eine ebene höher fahren auf zwei ebenen für die beiden richtungen übereinander die skytrains.

_MG_1733
_MG_1737
_MG_1757

mittendrin steht der erawan schrein, wo gerade ein thailändscher chor singt und kunden und geschäftsleute zwischen den einkäufen und terminen kurz beten.

_MG_1765

ich laufe über die ratchadamri road nach norden, wo nach einger zeit die nobeln läden wieder durch die üblichen verkaufsstände und einfachen ladengeschäfte abgelöst werden. so komme ich zum bayoke 2 tower dem höchsten gebäude bangkoks mit aussichtplattform, von wo aus ich nochmal über die ausdehnung der stadt staunen kann, die auch aus 300 metern höhe am horizont nicht endet.

_MG_1766
_MG_1769

von hier will ich nun zur nächsten skytrain station und laufe durch kleine strassen in die richtung, bis es nicht mehr weiter geht. vor einer kleinen halle mit billiardtischen weisen mir zwei freundliche thais den weg, aber da wo sie hinzeigen finde ich nur einen hinterhof mit ein paar mülltonnen. schließlich kommt eine frau mit mir und zeigt mir ein kleines tor, durch das ich auf einen weg mit noch mehr mülltonnen komme, der schließlich auf alte stillgelegte gleise mit einfachen hütten führt.

_MG_1780

aber von hier aus komme ich über die gleise zur endstation des ebenfalls auf eine hochtrasse verlegten airport link trains und von dort zum skytrain.

im lokalen öffentlichen verkehr gibt es in bangkok eine u-bahn-linie (MRT), zwei linien des skytrains, klong-fären und die fähren auf dem chao phraya river und tausende busse. ich kaufe eine tageskarte, von der sich allerdings später herausstellt dass sie NUR für den skytrain und nicht für u-bahn oder fähren gilt. ist bei am ende zwei skytrainfahrten für insgesamt 120 bath aber auch nicht schlimm 😉

ich fahre bis zur endstation am chatuchak park und schau mir ein wenig den vor allem von thais auf den wiesen, wegen und auf tretbooten bevölkerten park an.

_MG_1784

daneben liegt gleich der chatuchak wochendmarkt, ein riesiger flohmarkt mit etwas mehr touristInnen die aber immer noch deutlich in der minderheit sind. damit sie den gekauften tand nicht die ganze reise mitschleppen müssen gibt es gleich eine DHL station auf dem markt.

_MG_1799
_MG_1802

auf der andern seite steige ich in die u-bahn und fahre erstmal eine station weiter zur bang son railway station. ich vermute erstmal eine vorortstation, sehe dann aber dass die bummelzüge von hier aus durchaus weit ins land fahren. ein zug fährt gerade nach nakhon si thammarat. das ist etwa so weit im süden wie krabi, wohin ich montag weiterfliege.

_MG_1805
_MG_1810

ich setze mich wieder in die u-bahn und fahre einmal um die ganze stadt um an der station si lom im dunkeln wieder an die oberfläche zu kommen. hier nutze ich die skytrain karte nochmal und fahre weiter zum chao phraya river von wo aus ich mit dem expressboot zurück zum phra athit pier komme, der am aquatini restaurant liegt, wo ich gestern abend gegessen habe.

heute suche ich mir das apple restaurant an der phra athit road nach der netten musik aus, wobei auch das hähnchen-nudel-gericht mit chinesischer sousse gut gelungen ist. und hier kann ich dann nach dem essen auch in urbaner strassenatmosphere meinen tag notieren 😉



thomas molck

Veröffentlicht12. Februar 2011 von xthomas in Kategorie "th bangkok

4 COMMENTS :

  1. By Inge (Beitrag Autor) on

    Hallo Thomas, eine Frage: ist das alles echtes Gold auf den Buddas usw.? – Der Verkehr ist ja atemberaubend – und Du mitten drin! Noch einen Tag Bangkok und dann der Flug nach Krabi – kann man den auch verfolgen?
    Hier leider wieder winterlich, nachts Schneeregen. Aber es kann ja nur besser werden.
    Gruß Inge

Schreibe einen Kommentar