Januar 4

gran canaria

am ende hat es doch noch geklappt. vier tage gran canaria zum start ins jahr 2014. viel sonne an der küste zwischen playa del águila und maspalomas, genau das was ich jetzt gebraucht habe.

_MG_1516

mehr bilder bei flickr >>

weinachten sah es ja noch schlecht aus, auch am mittelmeer überall nur wenig wärmer als in deutschland und nirgens richtig sonne. der winter ist zwar recht mild bis jetzt, für meine nebenhöhlen aber immer noch zu kalt. regelmäßig kopfschmerzen, wenig bewegung, ich brauchte dringend etwas wärme. und dann gab es doch noch, wirklich in letzter minute, dieses angebot für vier tage gran canaria, deutlich günstiger als alle anderen angebote für die kanarischen insel und in einer nach den beschreibungen netten bungalowanlage eines ehemaligen surfweltmeisters in playa del águila.schnell gebucht und 30 stunden später kurz nach dem sylvesterabend im flugzeug.

playa del águila ist ein super kleiner ort östlich von san augstin, ein größeres appartementhaus und ein paar kleine bungalowanlagen an einem relativ einsamen kiesstrand. aber ich habe einen bungalow direkt am meer, morgens kann ich mir meinen frühstückstisch an den strand stellen und beim kaffee die leicht auflaufenden wellen geniessen.

_MG_1492

nach meiner ankunft am mittwoch nachmittag lege ich mich erstmal eine zeitlang in die sonne und lasse die lage vermisste wärme in meinen körper strömen. dann laufe ich nach osten an der bahía feliz entlang bis zum aeroclub de gran canaria. einen kleinen flughafen der mir relativ verlassen vorkommt. später sehe ich aber nachts, das durchaus reichlich ansteurungs- und landebahn-leuchten brennen.

_MG_1512

_MG_1522

während es am mittwoch noch leicht bewölkt war, frühstücke ich am donnerstag am strand bei strahlend blauem himmel und mache mich dann auf den weg an der küste entlang nach westen.

_MG_1530

_MG_1531

_MG_1533

allerdings ist die küste hier felsig und so führt der weg teilweise über strassen und wege die oberhalb der felsen angelegt wurden und von denen es immer wieder treppen zu kleinen stränden gibt.

_MG_1537

_MG_1548

nach dem strand an ausgang des canada de san augustin geht es noch einmal die treppen hoch auf einen kleinen fels und danach auf der anderen seite herunter zum strand von san augustin, dem ersten größeren touristischen ort mit etwas gehobenem ambiente. alle orte hier im süden gran canarias entstanden ja erst ende der 60er jahre um die insel touristisch zu erschließen. aber auch hier gibt es etwas abseits des ortszentrums schöne stellen am meer.

_MG_1561

_MG_1563

der weg am strand entlang führt direkt weiter nach playa del inglés, dem zentrum des massentourismus auf gran canaria. der ort liegt ebenfalls etwas erhöht über dem meer mit treppen herunter zum strand. er besteht hauptsächlich aus hotels, bungalowanlagen die von aussen eher an straflager erinnern und einkaufzentren, daher bleibe ich am meer und laufe weiter nach westen.

_MG_1567

im westen von playa del inglés beginnt schon das dünengebiet das hier eine große halbinsel bis nach maspalomas bildet. am anfang noch mit liegestühlen und bewachten badezonen, später dann nur noch mit sand und wenigen kargen pflanzen.

_MG_1570

_MG_1573

_MG_1590

der erste badestrand von maspalomas ist der schwulenstrand, nicht nur erkennbar an der regenbogenfahne am strandkiosk nr. 7. von hier ist es aber auch nicht mehr weit bis zum leuchtturm von maspalomas und dort ganz in der nähe der ersten schwulen strandbar, der strand-apo-theke mit deftiger deutscher speisekarte von frikadelle bis currywurst.

_MG_1597

_MG_1605

_MG_1606

zurück laufe ich dann nochmal quer durch die miniatur-wüste zurück nach playa del inglés, von wo aus ich dann einen bus nach playa del águila nehme.

_MG_1620

_MG_1624

_MG_1626

_MG_1630

_MG_1642

_MG_1653

es hat super gut getan, wieder lange am meer in der sonne zu laufen und den ganzen tag draussen zu sein. auf jeden fall die richtige entscheidung, hierher zu fliegen, wenn auch nur für vier tage. aber der tag war auch anstrengend. dank runtastic weiss ich nun, dass ich tatsächlich mehr als 18 km gelaufen bin.

am freitag nehme ich mir dann etwas weniger vor und laufe in die berge nördlich der küste. mein weg führt vorbei an sioux city, einer kleinen westernstadt in der früher filme gedreht wurden und die heute ein vergügungspark ist.

_MG_1667

die gegend hat tatsächlich einiges von der prärie der western. ich laufe am rand des barranco del tarisca/del águila an dessen ende sioux city gebaut wurde bis zu einem ersten gipfel.

_MG_1665

_MG_1666

_MG_1675

_MG_1676

von hier oben habe ich einen super blick auf die küste im osten, auf san augustin, playa del inglés und maspalomas im süden.

_MG_1678

_MG_1679

von hier haus laufe ich etwas weiter nach westen, über eine alte wasserleitung und an einer großen farm mit ziegen vorbei, herunter nach san augustin.

_MG_1694

_MG_1695

_MG_1696

_MG_1698

am freitag waren es dann nur 8 km 😉

am samstag fahre ich nochmal mit dem bus eine station nach osten und laufe zum aeroclub de gran canaria. sind nur zwei kilometer, aber der stetige ostwind hier an der küste hat aufgefrischt und den habe ich lieber im rücken 😉

der kleine sportflughafen sieht bei sonne gleich belebter aus und tatsächlich startet auch ein flugzeug und landet ein hubschrauber.

_MG_1714

_MG_1721

_MG_1717

von hier aus laufe ich zurück nach playa del águila und dann weiter an der küste entlang. heute nehme ich aber den schwierigeren weg unten an den felsen entlang. ich liebe es über felsen am meer zu klettern und komme auch ein ganzes stück weit an den stränden der playa de morro besudo entlang bis zum strand am ausgang des canada de san augustin.

_MG_1726

_MG_1730

_MG_1731

_MG_1734

der weitere weg rund um den punta de morro besudo ist an den felsen nicht mehr machbar, also laufe ich nochmal die treppen hinauf und in san augustin wieder herunter und klettere dort noch ein wenig von der anderen seite in den felsen herum.

_MG_1738

_MG_1746

_MG_1754

zurück nehme ich dann den bequemeren weg oben herum, vorbei an einem kleinen gipfel oberhalb des punta de morro besudo und von dort wieder herunter zur playa águila.

_MG_1764

insgesamt waren es sehr gelungene dreieinhalb tage in der sonne mit viel bewegung und wärme. von den beiden thesisarbeiten die ich dabei habe, habe ich nur ein paar seiten gelesen. bezeichnenderweise in einer thesis mit einem konzept fürs wellenreiten, wofür side shore natürlich ein sehr geeigneter ort ist, auch wenn hier eher windsurfer unterwegs sind.

ich glaube, ich muss im winter einfach öfter in den süden 😉

den letzten abend verbringe ich nochmal in der coconut bar und sortiere meine bilder und gedanken. morgen geht es leider sehr früh schon zurück.

_MG_1768



thomas molck

Veröffentlicht4. Januar 2014 von xthomas in Kategorie "es gran canaria

2 COMMENTS :

  1. By inge (Beitrag Autor) on

    schön, u lesen, dass die paar Tage mit Sonne am Meer, Dir gut getan haben, ich hätte Dir mehr gewünscht. Ich hatte schon Deine runtastic-touren entdeckt.
    Inge

Schreibe einen Kommentar