August 23

loutro, finix und glyka nera

am samstag wandere ich zur nachbarbucht finix, dem antiken phoenix und weiter nach loutro und montag dann nochmal etwas weiter über den großartigen wanderweg von loutro nach chora sfakion bis zum süsswasserstrand glyka nera.

_MG_7691

bilder von loutro und finix bei flickr >>

am samstag laufe ich nach dem frühstück von likos aus nach loutro. in den letzten jahren war das oft der anfang längerer wanderungen bis nach chora sfakion und dann mit der fähre zurück oder umgekehrt. und beim ersten besuch 2012 bin ich sogar mit der fähre nach agia roumeli gefahren und zurück nach likos gewandert.

aber heute will ich nicht weiter als nach loutro und so lasse ich mir zeit rund um die burg auf dem kleinen hügel oberhalb des ortes. 1868 wurde die sogenannte koules von den türken erbaut die mit solchen festungen über ganz kreta verteilt den widerstand der kretischen bevölkerung brechen wollten.

_MG_7409
_MG_7427
_MG_7437
_MG_7433

von dort geht es dann herunter in den ort, der tatsächlich nur zu fuss oder mit der fähre erreichbar ist. als ich auf dem schmalen weg der sich vom fähranleger am strand entlang bis zum anderen ende des ortes zieht ankomme strömen mir viele menschen die gerade mit einer fähre angekommen sind entgehen. teilweise haben sie noch masken auf. aber wenig später zieht man wieder niemanden mit maske obwohl abstand halten hier echt schwierig ist.

_MG_7446
_MG_7465
_MG_7474

ich bleibe nicht lange, esse nur ein eis in einem noch recht leeren café an einem tisch auf der terasse direkt am wasser. dann laufe ich außen um den kleinen hügel mit der burg herum, vorbei an kleinen kapellen bis nach finix, dem historischen phoenix das schon in der bibel erwähnt wurde.

_MG_7509
_MG_7552
_MG_7560

die nur nach westen offene bucht in der finix und auch likos liegen bot damals auch in stürmischen zeiten schutz an der südküste kretas, wo es nicht viele häfen gab. heute gibt es zwei hotels und ein restaurant in der bucht von finix und anders als likos wird es auch fahrplanmäßig von kleinen taxibooten die zwischen loutro und marmara strand verkehren angefahren.

der sonntag ist dann wieder ein strandtag, an dem ich den dritten teil von maze runner zuende lese. die trilogie wirft wirklich diverese aktuelle frage auf und ich werde wohl auch die beiden prequels noch lesen.

20210822_135058

am montag laufe ich dann nochmal über finix und die türkische festung nach loutro und von dort weiter nach osten. der wanderweg von loutro nach chora sfakion ist einer der schönsten die ich kenne und wenigstens einen teil davon möchte ich auch diesmal erleben. am ostende von loutro geht es zunächst etwas nach oben bis zur abzweigung, wo ein weg mit endlosen serpentinen den berg hinaufführt nach anopolis.

_MG_7586
_MG_7592

ich laufe aber weiter am meer entlang mit immer neuen tollen ausblicken auf das meer und zurück nach loutro. nach etwa eineinhalb stunden komme ich zu der stelle, die mich immer wieder besonders fanziniert. weisser sand fällt hier von den felsen ca. 200 meter herab ins meer und in der mitte ist eine furche die man auch vom meer aus gut sehen kann, wo man da durch wandern kann.

_MG_7618
_MG_7612
_MG_7643
_MG_7648
_MG_7672
_MG_7685

danach geht es herunter zum kiesstrand perivolákia den ich ganz für mich alleine habe, in der nächsten bucht liegen dann zwei motorboote am timios stavros strand und kurz danach bin ich auch schon bei der kapelle timios stavros.

_MG_7714
_MG_7736

von hier ist es nun nicht mehr weit bis nach glyka nera, dem süsswasserstrand an dem aus einigen quellen süsswasser sprudelt. der strand ist belebt, weil er nicht nur über den anspruchsvolleren wanderweg von loutro und von chora sfakion erreichbar ist, sondern auch regelmäßig von einer kleinen tourist*innenfähre angefahren wird.

_MG_7745
_MG_7753
_MG_7760

früher bin ich immer die ganze strecke von loutro bis nach chora sfakion oder umgekehrt gewandert, aber diesmal reicht mir der weg bis hierher und ich fahre von der ins meer gebauten mermaid island tavenrna mit einem kleinen schiff der deligiannis lines zurück nach loutro.

_MG_7767

nach einem frappe im kastela café laufe ich dann wieder aussen um die halbinsel mit der burg herum. der weg ist etwas weiter aber ich spare mit den hügel zwischen loutro und finix und komme noch an den ruinen der antiken besiedlung vorbei. zurück in likos dann noch einmal ins meer vor dem abenessen mit kretischen würstchen.

_MG_7794
_MG_7803


thomas molck

Veröffentlicht23. August 2021 von xthomas in Kategorie "gr kreta

Schreibe einen Kommentar